Nahrungsergänzungmittel, Mikronährstoffe & Co.

zu den Mikronährstoffen

Panta rhei – unsere Vision für Ihr persönliches Wohlbefinden

Philosophie

Werden Sie Panta rhei Fan und folgen uns auf Facebook!

Facebook

Gesund durch die Erkältungszeit

Herbst und Winter ist Erkältungszeit … Mythos oder Wahrheit?

Panta rhei: Gesund durch die Erkältungszeit

Es ist doch jedes Jahr dasselbe, kaum ist der Sommer vorüber und man hat die letzten warmen Tage genossen fängt auch schon die Nase an zu laufen, der Hals kribbelt und irgendwie fühlt man sich nicht richtig wohl. Aber eine
Erkältung kann doch nicht abhängig von der Jahreszeit sein, oder doch? Statistiken zufolge treten Erkältungen in der kalten Jahreszeit am häufigsten auf, ein Zusammenhang mit den kühleren Temperaturen wird allerdings nicht vermutet.
 

Wie bekommt man eine Erkältung?

Panta rhei: Hilft dem Körper bei Erkältungen

Eine Erkältung ist aus medizinischer Sicht ein viraler Effekt da sie  durch Viren und nicht durch Bakterien verursacht werden. 
Leichteren Zugang zum Körper haben Viren durch ein
geschwächtes Immunsystem und bei Schmuddelwetter
fühlen sich die Erreger am wohlsten und vermehren sich.
Die Viren verbreiten sich mittels Tröpfcheninfektion, wird man
angehustet oder hat Erreger an den Händen, gelangen diese über die Schleimhäute in den Körper. Klimaanlagen, trockene Raumluft oder Menschenansammlungen begünstigen dann die Verbreitung der Viren und man hat das Gefühl, sich überall
anstecken zu können.

 

Für die steigende Anzahl in den kälteren Monaten gibt es folgende Thesen:

  • Bei kühleren Temperaturen ziehen sich die Blutgefäße zusammen, die Folge ist eine geringere Durchblutung. Der Transport von Zellen, die im Körper für die Abwehr von Viren verantwortlich sind, wird verlangsamt und der Schutz vor schädlichen Erregern sinkt.
  • Viren verbreiten sich über Tröpfcheninfektion, das Risiko an einer Erkältung zu erkranken steigt demzufolge in geschlossenen Räumen mit vielen Personen. Trockene Schleimhäute, die durch geheizte Räume entstehen, begünstigen die Anfälligkeit für Viren.

  • Fröstelt oder friert man, empfindet der Körper dies als Stress und durch Stress werden die körpereigenen Abwehrkräfte geschwächt.

Erkältung verbreitet sich durch Tröpfcheninfektion


 

 Fazit ist, dass also nicht die sinkenden Temperaturen für den Ausbruch
 einer Erkältung verantwortlich sind, sondern eher die Kombination
 verschiedener Faktoren wie Zusammenziehen der Blutgefäße,
 Tröpfcheninfektion und Stress. Sind die Abwehrkräfte dann noch
 geschwächt, steigt das Risiko an einer Erkältung zu erkranken.

 

Sind die Abwehrkräfte stabil wird der Körper meist selbst mit der Erkältung fertig. Hat es einen aber schlimm erwischt, sollte man die Erkältung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Eine verschleppte Erkältung kann zu weitaus schlimmeren Erkrankungen führen, wie z.Bsp. einer Herzmuskel-Entzündung.
 

Wie kann eine Erkältung verhindert werden?

Zeit und Lust krank zu werden hat niemand … schließlich hatte man doch so viel vor, nach der Arbeit, am Wochenende und kommt man dann zurück an den Arbeitsplatz türmt sich meistens viel Unerledigtes. Ist es möglich, eine Ansteckung zu verhindern? Da sinkende Temperaturen nicht für eine Erkrankung verantwortlich sind sondern eher die Kombination der oben beschriebenen Faktoren, nützt warme Kleidung nicht … aber schaden kann sie auch nicht. Laut einer These wird eine Erkältung durch sich zusammenziehende Blutgefäße begünstigt, hält man also den Körper warm, ob draußen oder auch im Haus, verringert man das Risiko, an einer Erkältung zu erkranken. Fakt ist, dass ein gesundes Immunsystem das beste Mittel gegen eine Erkältung ist.

… oder gibt es vielleicht ein bewährtes Hausmittel oder ein Wundermittel aus Omas Zeiten?

So einfach ist es leider nicht, aber es gibt viele Möglichkeiten, das körpereigene Immunsystem aufzubauen und zu aktivieren.
 

  1. Gesunde Ernährung als Basis

    Panta rhei und gesunde Ernährung stärken die Abwehrkräfte
     Vitamine und Mikronährstoffe sorgen für ein  gesundes
     Immunsystem. Die ausreichende Menge an Vitaminen
     und Spurenelementen kann über eine ausgewogene und
     abwechslungsreiche Ernährung aufgenommen werden.

     Wessen Speiseplan also vermehrt aus Fastfood und Süßigkeiten
     besteht, hat hier schlechte Karten. Aber das bekannte „Superfood“
     aus einer Kombination verschiedener Samen und Co. muss es
     auch nicht sein.


    Laut der bekannten Ernährungspyramide sollte sich der tägliche Speiseplan hauptsächlich aus Obst & Gemüse und ballaststoffreicher Kost bestehen. Zitrusfrüchte, mit dem hohen Anteil an Vitamin C, und Nüsse wirken sich besonders positiv auf die Abwehrkräfte aus. Wenn mal wieder keine Zeit für eine vitaminreiche Ernährung bleibt, kann der Panta rhei Immundrink einem möglichen Vitaminmangel vorbeugen.

     
  2. Bewegung tut gut

    Starke Abwehrkräfte mit Panta rhei und Bewegung an der frischen Luft
     Sport hält Körper und Geist fit - um das Immunsystem zu
     stärken eignet sich am besten Ausdauersport an der frischen
     Luft.
    Egal ob Sie sich für Laufen, Walken, Fahrradfahren
     entscheiden, mit ausreichender Bewegung tun Sie sich und
     Ihrem Körper etwas Gutes … aber übertreiben Sie es nicht!

     Betreiben Sie den Sport bei dem Sie sich am wohlsten fühlen.
     Fangen Sie mit dem Sport erst an, sprechen Sie doch mit Ihrem
     Hausarzt über Ihre Pläne ob alle Sportarten für Sie geeignet
     sind.

     
  3. Ruhe bewahren …

    Stress vermeiden und Panta rhei Immun Drink für ein starkes Immunsystem
     … in manchen Situationen ist es nicht immer so einfach einen
     kühlen Kopf zu bewahren. Laut Studien ist es am gesündesten,
     Stress zu vermeiden, das gilt auch in Bezug auf die Erkältung.

     Steht der Körper unter Dauerstress, oder gar chronischem Stress, kann es
     zu Erschöpfungszuständen kommen die Viren ideale Bedingungen bieten in
     den Körper zu gelangen und sich zu auszubreiten.






     
  4. Trinken, trinken, trinken

    Der Körper benötigt ausreichend Flüssigkeit - wie gut, dass Panta rhei flüssig ist. 
     Unser Körper besteht zum größten Teil aus Wasser, nehmen wir zu
     wenig Flüssigkeit zu uns sind wir schnell müde und fühlen uns
     schlapp.
     
     Aber Flüssigkeit ist nicht gleich Flüssigkeit, am besten füllt man den
     Flüssigkeitsvorrat des Körpers mit Wasser, Tee oder ungesüßten
     Fruchtsäften auf. Laut einer der Thesen was eine Erkältung
     begünstigt, sind dies trockene Schleimhäute die Viren und
     Bakterien nicht mehr richtig abtransportieren können.


     
  5. Schönheitsschlaf

    Viel Schlaf und Panta rhei Immun Drink tun dem Körper gut 

     Mit einer ausreichenden Mütze Schlaf sieht man nicht nur frischer
     und gesünder aus, der Körper ist auch leistungsfähiger.

     Laut Studien sind sieben bis acht Stunden Schlaf ideal um das
     Immunsystem zu stärken und die Ansteckungsgefahr zu
     reduzieren.



     
  6. Rauchen

    Das Rauchen der Gesundheit schadet ist bekannt, was die Erkältung betrifft trocknet der blaue Dunst die Schleimhäute aus und schwächt damit die Abwehrkräfte. Hinzu kommt, dass der enthaltene Tabak Entzündungsprozesse fördert und das Reinigungssystem der Atemwege negativ beeinflusst. … wieder ein Grund mit dem Rauchen aufzuhören, oder?

     
  7. Desinfektion

    Desinfektion gegen Tröpfcheninfektion und Panta rhei für starke Abwehrkräfte
     Man glaubt kaum, mit wie vielen Viren und Bakterien der Körper
     täglich in Berührung kommt. Erkältungsviren können zwar durch
     Händeschütteln weitergegeben werden, aber auch über den Kontakt
     mit Türklinken oder Gegenständen die eine erkältete Person
     „konterminiert“ hat. Da die Erkältung sich über Tröpfcheninfektion
     ausbreitet, reicht es, wenn ein Gegenstand angeniest wird oder sich
     beim Niesen im Umfeld befindet. Gründliches Händewaschen ist
     also das A und O
    um nicht unbewusst Erreger von den Händen
     über die Schleimhäute in den Körper zu transportieren.

     
  8. Wellness …

    Mit Wellness Herz und Kreislauf stärken, Panta rhei Immun Drink hilft zusätzlich  … nicht nur gut für Körper und Seele, sondern auch ein
     erfolgreiches Mittel um das Immunsystem aufzubauen und zu
     stärken. Regelmäßige Wechselduschen oder der Besuch einer
     Sauna regen die Durchblutung an, stärken Herz und Kreislauf
     und verringern somit das Risiko an einer Erkältung
     zu erkranken.

 Berücksichtigt man all diese Tipps kann die
 Ansteckungsgefahr minimiert aber nicht verhindert
 werden. Schließlich können nicht alle Menschen darauf achten,
 sind täglichem Stress ausgesetzt, arbeiten in Großraumbüros
 oder besitzen generell ein schwaches Immunsystem.


Mit Panta rhei Immun Drink gesund durch die Erkältungszeit
Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Sie diesen Herbst und Winter ohne Erkältung überstehen. Sollte es Sie dennoch erwischen, gönnen Sie sich  ein paar Tage Auszeit mit viel Ruhe. So verbreiten Sie die
Erkältung nicht und werden schnell wieder fit.

Weitere Informationen zur Wirkungsweise unseres Panta rhei Immune Drinks finden Sie hier.

Oder Sie helfen Ihrem Immunsystem gleich und testen den
Panta rhei Immune Drink.




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               (Quelle: Fit for Fun)

 

© 2015 OTC SIEBENHANDL GmbH